Corona-Schnelltest-StationenCorona-Schnelltest-Stationen

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Schutz und Rettung
  3. Corona-Schnelltest-Stationen

Corona-Schnelltest-Stationen

Covid-19-Testmöglichkeiten im Landkreis Cham

Der BRK-Kreisverband betreibt derzeit Schnelltest-Stationen in folgenden Kommunen:

  • Bad Kötzting
  • Cham
  • Roding
  • Waldmünchen

Neue Regelungen ab Montag, 11. Oktober 2021

Das BRK Cham reagiert auf die neue Corona-Teststrategie von Bund und Freistaat Bayern, die ab 11. Oktober 2021 in Kraft tritt. Der Kreisverband wird den Betrieb in seinen Bürger-Testzentren in Roding, Bad Kötzting und Waldmünchen zu den gewohnten Öffnungszeiten weiterführen, sieht sich jedoch wie alle anderen Anbieter gezwungen, ab Montag Geld von den Besuchern zu verlangen. Zumindest dann, wenn sie nicht mit einem entsprechenden Nachweis belegen können, dass sie weiterhin ein Anrecht auf kostenlose Tests haben.

Die Teststrecke in der Kreisgeschäftsstelle in der Further Straße in Cham, die das BRK im Auftrag des Landkreises betreibt, hat ebenfalls weiter geöffnet. Allerdings werden hier – die Einrichtung wird als kommunales Testzentrum des Öffentlichen Gesundheitsdienstes geführt – ab nächster Woche nur mehr bei Besuchern Abstriche genommen, die nach den Vorstellungen des Gesundheitsministeriums auch in Zukunft kostenfreie Tests erhalten sollen.

Anspruch darauf haben laut der bayerischen Teststrategie Beschäftigte sowie Besucher von Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, „sofern kein einrichtungsbezogenes Testkonzept vor Ort vorhanden ist“. Bis zum 30. November 2021 dürfen sich außerdem Studierende weiterhin ohne Bezahlung testen lassen – genauso wie alle Minderjährigen (noch bis zum 31. Dezember!) und Personen, die sich nicht impfen lassen können oder dürfen.

Pro Antigen-Schnelltest fallen beim Roten Kreuz ab Montag in Roding, Bad Kötzting und Waldmünchen 20 Euro an. Besucher der drei Bürger-Testzentren, die nach wie vor Anspruch auf eine kostenlose Testung haben und dies mit einer Bestätigung nachweisen können, müssen auch weiterhin vor Ort nichts bezahlen.

„Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir zunächst nur Bargeld annehmen können“, erklärt BRK-Katastrophenschutzleiter Tobias Muhr. Die Vorbereitungen für ein Bezahlsystem seien allerdings angelaufen. Generell, darauf weist Muhr hin, gebe es in der aktuellen Situation nach wie vor eine Reihe von Unwägbarkeiten. Das BRK werde die Entwicklung in den nächsten Tagen genau beobachten und auf mögliche Änderungen oder Vorgaben der Politik schnell reagieren.

Die Öffnungszeiten im Überblick

  • Bad Kötzting: Die Station im BRK-Haus in der Lehmgasse 10 öffnet ihre Pforten freitags von 18 bis 20 Uhr.
  • Cham: Die Teststrecke im Lehrsaal der BRK-Kreisgeschäftsstelle in der Further Straße 10 hat an allen sieben Wochentagen geöffnet - montags bis freitags jeweils zwischen 7 und 9 sowie 16 und 18 Uhr. Am Samstag und Sonntag werden zwischen 9 und 12 Uhr Abstriche genommen.
  • Roding: Das Testzentrum zieht zum 20. Oktober 2021 vom Esper ins Kulturhaus Fronfeste in der Königsperger Straße (unterhalb des Rathauses) um. Die Testzeiten dort sind weiterhin montags, mittwochs, freitags und samstags von 18 bis 19 Uhr.
  • Waldmünchen: Das Testcenter im Innenhof des BRK-Seniorenheims im Breitenwiesweg 32 steht Bürgern sieben Tage die Woche zur Verfügung - jeweils von 9 bis 16.50 Uhr.