GNU-Header_new.png
Gewässer-, Natur-, UmweltschutzGewässer-, Natur-, Umweltschutz

Gewässer-, Natur- und Umweltschutz

Unsere Zukunft liegt schon draußen im Grünen!

„Auch Quellen und Brunnen versiegen, wenn man zu oft und zu viel aus ihnen schöpft“ hat schon Demosthenes den Menschen im alten Griechenland gepredigt. Und ohne Wasser gäbe es kein Leben. So ist es nicht nur alleiniges Ziel, die Menschen aus dem Wasser zu retten, sondern auch das Wasser vor dem Menschen.

Der Schutz der Natur und unserer Gewässer ist eine der wichtigsten Aufgaben zur Sicherung unserer Zukunft. Auch die Wasserwacht hat dies seit Jahrzehnten erkannt und nimmt mit dem Fachdienst Naturschutzdienst bzw. der Fachausbildung Gewässer-, Natur- und Umweltschutz (kurz: GNU) folgende Aufgaben wahr:

  • Bau und Aufstellung von Nistkästen
  • Durchführung von Naturschutzstreifen
  • Anlage und Pflege von Biotopen
  • Praktischer Naturschutz (z.B. Mitwirkung ab Projekten der LfU)
  • Pflege von geschützten Landschaftsbestandteilen
  • Jährliche Reinigungsaktionen um und im Gewässer (Rama-Dama)
  • Jugendarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Organisation und Durchführung von Fortbildungslehrgängen
Artenkenntnis

Den Grundstock im Naturschutz bildet die Kenntnis über die hier verbreiteten Pflanzen- und Tierarten. Diese wird naturnah auf Exkursionen oder anderen Aktionen wie das Bauen und anschließende Betreuen von Vogelnistkästen oder Insektenhotels vermittelt. Ortsgruppenübergreifend findet auch jährlich für alle interessierten Mitglieder die Frühjahrsboten-Fortbildung statt, bei der man erlebt, wie die Natur wieder aus dem Winterschlaf erwacht.

Naturschutzstreifen

Voraussetzung für das Durchführen und Leiten von Naturstreifen ist die Ausbildung zum Streifenführer, die auf zwei Wochenenden verteilt (Mai und September) stattfindet und vom Bezirksverband NBay/Opf angeboten wird. Nach erfolgreicher Prüfung zeichnet man sich durch eine fundierte Artenkenntnis der heimischen Flora und Fauna aus, ist bestens vertraut mit der Gewässerökologie und erfährt Einblick in unterschiedlichste Biotop-Typen.

Grünland

Neben dem äußerst ästhetischen Wert von extensiv genutztem Grünland ist eines seiner Hauptaufgaben Erosions- und Grundwasserschutz. Unsere Veranstaltungen spielen sich daher nicht ausschließlich am Gewässer ab – auch unsere artenreichen Gebirgsregionen und erhaltenen Magerstandorte (u.a. Kalkmagerrasen und Glatthaferwiesen) gilt es zu erkunden, um etwas über unsere Kulturlandschaft zu erfahren.

Du siehst, wir sind sowohl am Wasser als auch am Land aktiv und engagieren uns in viele Richtungen – daher ist für jeden was dabei, sicherlich auch für dich. Komm doch einfach mal vorbei!

Na Interesse? - Melde Dich bei uns!